26.03.02 11:23 Uhr
 544
 

Köln: Muslimisches Mädchen wird ausgesetzt

In einer Kölner Moschee machten Gläubige, die sich zum Gebet versammelt hatten, nun einen überraschenden Fund: Ein kleines Mädchen, erst wenige Tage alt. Unbekannte hatten den Säugling dort ausgesetzt.

Vorerst hat das Jugendamt die Vormundschaft inne. Melden sich die Eltern der Kleinen nicht binnen zweier Monate, wird das Kind zur Adoption freigegeben.

In einem Begleitbrief haben die Eltern darum gebeten, das Mädchen in eine muslimischen Familie zu geben und nach den Regeln des Islam zu erziehen. Ein Sprecher des Jugendamtes erklärte, dass dieser Wunsch erfüllt werde.


ANZEIGE  
WebReporter: Vicomte