26.03.02 08:57 Uhr
 1.798
 

Quelle ekelhafter Dämpfe im Gefängnis ein bislang unlösbares Geheimnis

Seattle: Im King County Jail trat am Montag ein ekelhafter Gestank auf. Einige Gefängsangestellte und Inhaftierte wurden evakuiert. Die verursachende Quelle der Dämpfe bleibt bislang ein ungelöstes Geheimnis.

Ein Angestellter vom Gefängnis öffnete die Tür des Postraums und ihm kam ein starker Geruch entgegen, den er als verbrannten Blumenkohl oder schmutzige Wäsche beschrieb. Vier Menschen des Gefängnisses berichteten an dem Gestank erkrankt zu sein.

Geprüft: Der Ekelgeruch verursacht keine Krankheit. Gefängnisbeamte riefen um 9:30 Uhr die Feuerwehr. Ein Spezialteam durchkämmte zwei Gefängnistrakte nahe der Stelle, wo der Geruch auftrat und suchte das Gebiet darum ab. Man fand nichts Schädliches.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shortnewz!
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefängnis, Geheimnis, Quelle
Quelle: seattlepi.nwsource.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?