26.03.02 08:57 Uhr
 1.798
 

Quelle ekelhafter Dämpfe im Gefängnis ein bislang unlösbares Geheimnis

Seattle: Im King County Jail trat am Montag ein ekelhafter Gestank auf. Einige Gefängsangestellte und Inhaftierte wurden evakuiert. Die verursachende Quelle der Dämpfe bleibt bislang ein ungelöstes Geheimnis.

Ein Angestellter vom Gefängnis öffnete die Tür des Postraums und ihm kam ein starker Geruch entgegen, den er als verbrannten Blumenkohl oder schmutzige Wäsche beschrieb. Vier Menschen des Gefängnisses berichteten an dem Gestank erkrankt zu sein.

Geprüft: Der Ekelgeruch verursacht keine Krankheit. Gefängnisbeamte riefen um 9:30 Uhr die Feuerwehr. Ein Spezialteam durchkämmte zwei Gefängnistrakte nahe der Stelle, wo der Geruch auftrat und suchte das Gebiet darum ab. Man fand nichts Schädliches.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shortnewz!
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefängnis, Geheimnis, Quelle
Quelle: seattlepi.nwsource.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?