26.03.02 07:57 Uhr
 311
 

Grabschändung: Nackte Freunde vergnügten sich auf Grab

Über 200 Menschen hatten der Beisetzung von Ralph Schmidt, der mit 39 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben war, beigewohnt. Die große Schar an Leuten milderte den Verlustschmerz der engsten Verwandten ein wenig.

Nach der Beerdigung gingen viele von ihnen noch in eine Kneipe, um dort dem Toten die letzte Ehre zu geben. Ein paar Freunde des Toten machten sich später auf, zogen sich vor dem Grab aus und tanzten darauf herum. Wohl im Rausch.

Einer der vermeintlichen Freunde spielte jedoch nicht mit und zog von dannen. Er hatte aber noch mindestens zwei Nackte auf dem Grab gesehen. Die Grabstätte war verwüstet, als die Eltern und der Bruder später noch einmal zum Grab zurückkehrten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CULT
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Grab
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall
Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt
Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?