26.03.02 08:08 Uhr
 1.550
 

Tod durch Pferde-Beruhigungsmittel - Rechtsanwalt starb qualvollen Tod

Kalifornien: Im Januar wurden im Fernsehen noch Werbespots für sein Anwaltsbüro ausgestrahlt. Doch Larry McNabney ist zu diesem Zeitpunkt bereits tot, denn er wurde auf brutalste Weise von zwei Frauen ermordet - seiner Ehefrau und der Sekretärin.

Die beiden Frauen vergifteten ihr Opfer mit Beruhigungs-mittel für Pferde. Im Yosemite Nationalpark und Umgebung suchten die Frauen einen Platz, um Larry zu verscharren. Schließlich fuhren sie ihn nach Hause, wo er starb.

Larry McNabney starb langsam und qualvoll an einer Überdosis eines Pferde-Beruhigungsmittels, dass seine Frau, Laren Renee Sims (35) einen Tag vor seinem Tod (am 11. September 2001) in ein Getränk gemixt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shortnewz!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Recht, Pferd
Quelle: www.sfgate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?