25.03.02 23:21 Uhr
 361
 

Kleinkind zündete sich selbst an

Salzburg - Der 2-jährige Junge, der sich am Freitag im Kinderzimmer in Puch bei Hallein selbst anzündete, ist nun verstorben. Er erlag seinen Verbrennunungen in einer Spezialklinik bei München.

Armin hatte sich im Kinderzimmer bei seiner Tagesmutter selbst angezündet, nachdem er zuvor an ein Feuerzeug gekommen war. Drei Nachbarn kamen dem Jungen dann zur Hilfe.

Der Zustand von Armin war aber sehr kritisch. Seine Tagesmutter erlitt einen Schock durch den Vorfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klein
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?