25.03.02 21:04 Uhr
 16
 

Walter Hewlett äußert sich erneut gegen Fusion mit Compaq

Im Tauziehen bei der angekündigten Fusion zwischen Hewlett-Packard und Compaq hat sich erneut Walter Hewlett, der Sohn des Firmengründers, zu Wort gemeldet.

Das Aufsichtsratmitglied von HP rechnet demnach damit, dass die Unternehmensführung rund 150 Mio. Dollar aufgebracht hat, um dessen Oppositions-Haltung zu überstimmen.

Nach der vor kurzem erfolgten Aktionärsabstimmung zur Fusion teilte Hewlett-Packard mit, eine knappe Mehrheit erlangt zu haben. Das endgültige Ergebnis ist jedoch noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?