25.03.02 20:16 Uhr
 25
 

Depressive Teenager sind empfänglicher für Tabakwerbung

In einer Studie in den USA fand man jetzt heraus, dass depressive Jugendliche eher den Verlockungen der Tabakwerbung erliegen und auch offener dafür sind Zigaretten zu probieren. Schätzungsweise 36% aller Jugendlichen in den USA sind schon Raucher.

Die Frage warum trotz Aufklärungsarbeit soviele Jugendliche anfangen zu rauchen, wurde schon in früheren Studien geklärt. Das Nikotin wirkt als Psychostimulanz und kann depressive Erscheinungen durch ein Gefühl der Entspannung lindern.

Für die Studie wurden 1100 Jugendliche befragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Teenager, Tabak
Quelle: www.eurekalert.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Flughafen BER wird erst 2018 eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?