25.03.02 17:57 Uhr
 31
 

Fünf Gemälde aus dem 17.Jahrhundert verschwunden

Aus dem Frans-Hals-Museum in Haarlem/Niederlande wurden fünf Gemälde gestohlen.
Die Diebe nahmen gezielt Werke der Maler Adriaan van Ostade, Jan Steen, Cornelis Dusart und Cornelis Bega mit.

Die Gemälde aus dem 17. Jahrhundert haben einen Wert von ca. drei Millionen Euro.
Die Polizei war zwar drei Minuten nach dem Alarm vor Ort, konnte aber die Täter nicht mehr fassen. Ein Gemälde wurde von den Dieben in der Eile zurückgelassen.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gemälde, Jahrhundert
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?