25.03.02 16:33 Uhr
 3
 

AHL Services verkauft Sparte in Großbritannien

Die AHL Services Inc., ein Personal- und Marketing-Dienstleister in den USA, meldete am Montag, dass sie ihre Personal-Sparte in Großbritannien für 29,5 Mio. Dollar verkaufen wird und kurz vor der Veräußerung ihrer Deutschland-Sparte steht. Zudem rechnet man im vierten Quartal mit einem höheren Verlust.

Die Veräußerung des UK-Geschäfts wird AHL zufolge eine Sonderbelastung von 9,4 Mio. Dollar im vierten Quartal nach sich ziehen, die der Deutschland-Sparte eine von 20,8 Mio. Dollar. Dadurch erhöht sich auch der Verlust im vierten Quartal auf 42 Mio. Dollar bzw. 2,76 Dollar pro Aktie und der im Gesamtjahr auf 114,9 Mio. Dollar bzw. 7,52 Dollar pro Aktie. Zuvor hatte man für das vierte Quartal mit einem Verlust von 11,8 Mio. Dollar bzw. 77 Cents pro Aktie gerechnet.

Die Aktie von AHL Services gewinnt an der NASDAQ derzeit 2,22 Prozent auf 2,30 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Service
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?