25.03.02 12:27 Uhr
 77
 

"Bill Clinton"-Wurm doch gefährlich: Zwischen 8 und 9 Uhr morgens

Antivirenhersteller haben herausgefunden, dass die Schadensroutine im Wurm W32.MyLife.B@nmm doch nicht fehlerhaft programmiert wurde und somit gefährlich ist.

SSN berichtete bereits von dem Virus: Er verschickt sich per Mail und im Anhang findet man eine Clinton-Karrikatur, in der Bill auf einem Saxophon spielt. Öffnet man diese SCR-Datei, kopiert sich der Wurm ins Windows-Verzeichnis und in die Registry.

Jetzt hat man herausgefunden, dass der Virus nur zwischen 8 und 9 Uhr morgens seinen 'Dienst' tut: Er löscht alle Dateien aus den Laufwerken C: bis F:. Zunächst ging man von einer fehlerhaften Programmierung aus.


WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefahr, Uhr, Wurm
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?