25.03.02 12:27 Uhr
 77
 

"Bill Clinton"-Wurm doch gefährlich: Zwischen 8 und 9 Uhr morgens

Antivirenhersteller haben herausgefunden, dass die Schadensroutine im Wurm W32.MyLife.B@nmm doch nicht fehlerhaft programmiert wurde und somit gefährlich ist.

SSN berichtete bereits von dem Virus: Er verschickt sich per Mail und im Anhang findet man eine Clinton-Karrikatur, in der Bill auf einem Saxophon spielt. Öffnet man diese SCR-Datei, kopiert sich der Wurm ins Windows-Verzeichnis und in die Registry.

Jetzt hat man herausgefunden, dass der Virus nur zwischen 8 und 9 Uhr morgens seinen 'Dienst' tut: Er löscht alle Dateien aus den Laufwerken C: bis F:. Zunächst ging man von einer fehlerhaften Programmierung aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefahr, Uhr, Wurm
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?