25.03.02 10:39 Uhr
 3.304
 

Vier neue Magnetpole auf der Erde könnten Chaos verursachen

Für Menschen nicht wahrnehmbar ist unser Erdmagnetfeld doch ein unverzichtbarer Schutz vor gefährlicher kosmischer Strahlung.
Das Feld, das seit 700000 Jahren konstant war, unterlag in den letzten 20 Jahren schweren Schwankungen.

Im Erd-Durchschnitt nahm es um 1,7% ab, in bestimmten Regionen, wie dem Südatlantik sogar um 10%
Dies bringt eine 1000fach höhere gesundheitliche Belastung bei Transatlantikflügen mit sich.
Entgegen dem Durchschnitt nahm das Feld über Europa zu.

Aus der leichten Zunahme des Feldes über Europa und dem Indischen Ozean folgern Experten, dass in diesen Regionen zwei neue Nordpole entstehen - die dazugehörigen Südpole liegen in der Karibik und im Südatlantik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajorTomster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Chaos, Magnet
Quelle: www.geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?