25.03.02 07:23 Uhr
 128
 

Änderung der Bezahlung politischer Beamter gefordert

Der Bund der Steuerzahler setzt sich verstärkt dafür ein, das Bezahlungssystem der politischen Beamten in Deutschland revolutionieren zu wollen.

So sollen den pol. Beamten keine Staatspensionen mehr gezahlt werden. Während ihrer Amtszeit solle ruhig mehr gezahlt werden, dafür sollen diese dann für die Altersvorsorge selbst etwas tun.

Entstanden ist die Diskussion, nachdem Ex-Minister Weber seinen Posten aufgab, Mitte Februar wieder Staatssekretär wurde und dann in den Ruhestand geschickt wurde und er somit ein Pensionsrecht als Staatssekretär erhalten hatte.


WebReporter: CULT
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Beamte, Änderung, Beamter, Bezahlung
Quelle: www.nordwest.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?