24.03.02 21:07 Uhr
 456
 

Shell-Studie: Obwohl es mehr Autos gibt, sinkt der Kraftstoffverbrauch

Laut einer aktuellen Shell Studie, gibt es immer mehr Autos auf unseren Straßen. Bis zum Jahre 2020 soll die bisherige Autoanzahl auf bis zu 52 Mio. steigen. Gerade viele Frauen und ältere Menschen motorisieren sich in der heutigen Zeit.

Trotz dieses Anstieges sinkt der Kraftstoffverbrauch. Neue Antriebssysteme, geringerer Verbrauch auf 100 km und weniger Fahrleistungen sind nur einige Gründe hierfür.

Auch der Anteil an Dieselfahrzeugen wird wieder ansteigen. Gerade die geringeren Kosten beim Tanken und der immer größer werdende Komfort in Diesel-PKWs bewirken dies. Laut Shell soll der Anteil von bisher 15% auf bis zu 40% ansteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wolves_1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Kraft, Kraftstoff
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?