24.03.02 21:07 Uhr
 456
 

Shell-Studie: Obwohl es mehr Autos gibt, sinkt der Kraftstoffverbrauch

Laut einer aktuellen Shell Studie, gibt es immer mehr Autos auf unseren Straßen. Bis zum Jahre 2020 soll die bisherige Autoanzahl auf bis zu 52 Mio. steigen. Gerade viele Frauen und ältere Menschen motorisieren sich in der heutigen Zeit.

Trotz dieses Anstieges sinkt der Kraftstoffverbrauch. Neue Antriebssysteme, geringerer Verbrauch auf 100 km und weniger Fahrleistungen sind nur einige Gründe hierfür.

Auch der Anteil an Dieselfahrzeugen wird wieder ansteigen. Gerade die geringeren Kosten beim Tanken und der immer größer werdende Komfort in Diesel-PKWs bewirken dies. Laut Shell soll der Anteil von bisher 15% auf bis zu 40% ansteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wolves_1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Kraft, Kraftstoff
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?