24.03.02 18:08 Uhr
 101
 

Tausende El-Kaida-Kämpfer sollen Afghanistan verlassen haben

Der Sicherheitsexperte Rolf Tophoven vermutet, dass mindestens 3000 Mitglieder von Bin Ladens Terrororganisation El-Kaida aus Afghanistan entkommen sind, um nun im Ausland neue Anschläge vorzubereiten. Dass sagte Tophoven der 'Bild am Sonntag'.

Nach seinen Angaben seien die Kämpfer vorallem nach Saudi-Arabien, Jemen, Libanon, Sudan und in den Balkan gelangt, aber auch in Deutschland gebe es bereits diese Terrorzellen, die im Untergrund operieren und ohne Befehl von außen losschlagen können.

Weiter meinte Tophoven, dass bis jetzt noch keine der wirklich wichtigen Mitglieder El-Kaidas festgenommen worden wäre. Die Gefangenen auf Kuba seien nicht so wertvoll wie engere Mitglieder der Organisation, die es erst noch zu fangen gilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Kampf, Kämpfer, El-Kaida
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?