24.03.02 18:22 Uhr
 19
 

100 Mio. für Terrorbekämpfung - USA erhöhen Perus Entwicklungshilfe

US-Präsident Bush hat während seines Besuches in Lima seinem Amtskollegen Toledo weitreichende Finanzhilfen zugesagt. Demnach verdreifachen die Vereinigten Staaten ihre Entwicklungshilfe für Peru auf auf nunmehr 195 Mio. US-Dollar.

Fortschritt sei ohne Sicherheit nicht möglich, erklärte Bush. Allein 95 Mio. Dollar würden für die Kampf gegen Drogenhandel und die Terrorbekämpfung eingesetzt. 7000 Polizisten sorgten in der Hauptstadt für die nötige Sicherheit.

In der vergangenen Woche wurden durch ein Bombenattentat in Nähe des US-Konsulats neun Menschen getötet. Perus Innenminister Rospigliosi vermutet dahinter den 'leuchtenden Pfad'. Bush bezeichnet diese Gruppe als 'Schmalspurterroristen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sevebros
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Terror, 100, Entwicklung, Entwicklungshilfe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?