24.03.02 15:23 Uhr
 58
 

Keine Terrorgefahr vom Kalifen von Köln

Laut Bundesgerichtshof stellt der Kalif von Köln keine Terrorismusgefahr dar.

Die bei einer Hausdurchsuchung gefundenen Telefonrechnungen dürfen vom Generalbundesanwalt nicht beschlagnahmt werden, um mögliche Beziehungen zu Terrorgruppen aufzudecken.

Bei der Hausdurchsuchung wurden etliche Fotos von bewaffneten Kriegern aus Afganistan gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schmidt787
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Terror
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP
Trumps Kommunikationschef: "Versuche nicht, meinen eigenen Schwanz zu lutschen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei
Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Sky Deutschland verzeichnet Nutzerrekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?