24.03.02 13:00 Uhr
 397
 

Tausende El-Kaida-Anhänger geflohen und in aller Welt untergetaucht

Der Sicherheitsexperte Rolf Tophoven hat in der Bild am Sonntag darauf aufmerksam gemacht, dass mindestens 3000 Mitglieder der Terrororganisation El-Kaida ins Ausland geflohen seien. Die Anhänger Bin Ladens hätten Unterschlupf gesucht und gefunden.

Man müsse sich bei der Suche auf den Nahen Osten und und den Balkan konzentrieren. Tophoven erklärt, das Terror-Netzwerk bestehe nach wie vor. Die Gefangenen auf Kuba seien nur 'zweite, dritte Garnitur'. Führende Mitglieder habe man nicht gefangen.

Die BamS zitiert den Sicherheitsexperten mit den Worten, wonach auch in Deutschland El-Kaida-Zellen vorhanden seien. Auch diese würden von sich aus aktiv und müssten nicht auf eine Order von oben warten, um eine Aktion durchzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sevebros
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Welt, Anhänger, El-Kaida
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?