24.03.02 12:41 Uhr
 562
 

Die Studienplätze an der Universität Oxford sind käuflich

Es hieß immer, dass man auf die Universität Oxford nur durch gute Noten und Leistung aufgenommen wird, doch jetzt zeigte ein Reporter auf, dass man auch durch hohe Spenden einen Studienplatz bekommt.

Ein Reporter der 'Sunday Times' gab sich als Bankier aus und suchte einen Studienplatz für seinen 'durchschnittlichen' Sohn. Diesen Studienplatz fand er dann beim Pembroke College, welches eines der ärmsten Colleges der Universität Oxford ist.

John Platt, der für die Aufnahme zuständig ist, sagte dass gegen eine hohe Spende ein zusätzlicher Studienplatz geschaffen werden kann. Weiters gab er an, schon öfters durchschnittliche Jugendliche gegen Geld aufgenommen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Universität, Oxford, Studienplatz
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?