23.03.02 13:12 Uhr
 105
 

Hauchdünne Kamera könnte Brustkrebsvorsorge revolutionieren

Am Guy´s Hospital in London, England, wird zur Zeit eine wenige Haare dünne Minikamera zur Früherkennung von Brustkrebs erprobt.

Dazu wird das Endoskop unter Betäubung des Patienten durch die Brustwarze in die Brust geschoben, um Zellveränderungen festzustellen und damit bis zu zehn Jahre in die Zukunft zu blicken..

Mit den bisherigen Methoden, Ultraschall und Mammographie, kann man zwar existenten Brustkrebs sehr gut diagnostizieren, jedoch gibt es bei der Früherkennung starke Defizite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pira2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brust, Kamera, Brustkrebs, Hauch
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Nordkoreanischer Diplomat unter Verdacht
Spanien: Fünf Hunde bissen offenbar 66-Jährigen tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?