23.03.02 09:16 Uhr
 658
 

Richter lässt Klage gegen DaimlerChrysler zu - es geht um Milliarden

Ein US Bundesgericht hat die Klage von Aktionären gegen den Konzern DaimlerChrysler zugelassen. Einer der Kläger ist der US-Milliardär Kirk Kerkorian. Dieser will wegen des Zusammenschlusses einen Betrag von acht Milliarden US-Dollar.

Sie werfen Chef Schrempp vor, sie bei der Fusion von Daimler Benz und Chrysler getäuscht zu haben. Man habe von vornherein geplant, Chrysler zu einer Marke von Daimler Benz zu machen.

Die Aktionäre sagen, sie hätten die Fusion abgelehnt, wenn die Tatsachen bekannt gewesen wären. Hätte Kerkorian seine Zustimmung verweigert, hätte es keine Fusion gegeben.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Milliarde, Daimler, Richter, Chrysler
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?