23.03.02 07:06 Uhr
 23
 

Die Schweizer Fußballliga wird reformiert

Die Schweizer Fußballliga hat sich entschlossen, den Modus ihrer ersten Liga zu ändern und ab der Saison 2003 nur noch zehn Mannschaften zuzulassen, anstatt bisher zwölf in der so genannten NLA.

Die NLB, die zweite Schweizer Liga, bekommt hingegen Zuwachs auf 16 Mannschaften, anstatt der bisherigen zwölf Vereine.
Ab diesem Zeitpunkt wird dann nicht mehr im Playoff-Verfahren der Meister ermittelt, sondern herkömmlich mit Hin-und Rückrunde.

36 Spiele werden dann von den Mannschaften gespielt, das heißt zwei komplette Runden. Es wird dann eine Mannschaft geben, die direkt absteigt in die NLB und der Zweitligameister steigt auf, sofern dieser 3000 Stadionsitzplätze vorweisen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dark_Paladin
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schweiz
Quelle: news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden
Fußball: Leon Goretzka zog sich Muskelfaserriss zu
Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?