22.03.02 22:03 Uhr
 1.536
 

Wegen 11.September 2001: Grimme-Preis an Harald Schmidt und P. Klöppel

Die derzeitige Grimme-Preisverleihung steht auch unter dem Stern des 11. September 2001, den Tag des Terroraktes gegen die USA. Wegen dieser Ereignisse werden zwei spezielle Grimme-Preise vergeben.

Der Late Night-Talker Harald Schmidt und der RTL-Nachrichtensprecher Peter Klöppel erhalten den Grimme-Preis aufgrund besonderer Leistungen bzw. Verhalten im Rahmen der Ereignisse. Peter Klöppel kommentierte stundenlang das Geschehen in den USA.

Harald Schmidt verzichtete für mehrere Wochen auf die Aufzeichnung seiner SAT.1-Show. Insgesamt sieben Grimme-Preise erhält der ARD-Mehrteiler 'Die Manns' mit Armin Müller-Stahl. Zu den weiteren Preisträgern gehören unter anderem auch Günter Jauch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Preis, 2001, September, Harald Schmidt
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?