22.03.02 18:07 Uhr
 185
 

Nach Bundesrat-Eklat: Stolpe vor Vertrauensfrage in Brandenburg

Das unentschiedene Abstimmungsverhalten Brandenburgs im Bundesrat hat auch Auswirkungen in der dortigen Landespolitik. So will der Ministerpräsident Manfred Stolpe im Potsdamer Landtag die Vertrauensfrage stellen.

Die Fortführung der Großen Koalition bestehend aus SPD und CDU gilt nach dem Eklat im Bundesrat als ungewiss, zumal Stolpe zugegeben hat, mit seinem Abstimmungsverhalten gegen den Koalitionsvertrag verstoßen zu haben.

Allerdings sei ein Bruch der Koalition damit noch nicht zwangsläufig gegeben. Stolpe erwartet außerdem eine Entscheidung über das Abstimmungsverhalten durch das Bundesverfassungsgericht.


WebReporter: Frasier
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Eklat, Bundesrat, Vertrauen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?