22.03.02 15:21 Uhr
 9
 

Sechs Tote bei neuen Gewaltausbrüchen in Indien

In Ahmedabad, Staat Gujarat in Indien, kam es erneut zu gewalttätigen Tumulten mit religiösem Hintergrund, in deren Folge fünf Menschen im Kugelhagel der Polizei starben und einer niedergestochen wurde. 14 Personen wurden verletzt.

Bei diesen Ausschreitungen handelt es sich um die schwersten seit ihrem Beginn vor 3 Wochen, als Hindus und Moslems sich gegenseitig mit Steinen bewarfen und 50 Geschäfte in Brand setzten.

Die jüngsten Gewaltausbrüche wurden ausgelöst, als eine Gemeinschaft von Moslems sich auf den Moharram, den Begin des neuen islamischen Jahres vorbereiteten. Immer wieder kommt es in Indien zu religiös motivierten Ausschreitungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsagent
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Indien
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?