22.03.02 15:21 Uhr
 9
 

Sechs Tote bei neuen Gewaltausbrüchen in Indien

In Ahmedabad, Staat Gujarat in Indien, kam es erneut zu gewalttätigen Tumulten mit religiösem Hintergrund, in deren Folge fünf Menschen im Kugelhagel der Polizei starben und einer niedergestochen wurde. 14 Personen wurden verletzt.

Bei diesen Ausschreitungen handelt es sich um die schwersten seit ihrem Beginn vor 3 Wochen, als Hindus und Moslems sich gegenseitig mit Steinen bewarfen und 50 Geschäfte in Brand setzten.

Die jüngsten Gewaltausbrüche wurden ausgelöst, als eine Gemeinschaft von Moslems sich auf den Moharram, den Begin des neuen islamischen Jahres vorbereiteten. Immer wieder kommt es in Indien zu religiös motivierten Ausschreitungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsagent
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Indien
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"
Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport
Manchester: Der Attentäter war ein britischer Staatsbürger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?