22.03.02 15:19 Uhr
 640
 

Womit hält man User auf Internetseiten fest? - Mit "Mousetrapping"

Das sogenannte 'Mousetrapping' ist eine hinterlistige Methode, Internetsurfer auf Webseiten 'festzuhalten'. Es ist eine Art Falle für die Computermaus, die wie folgt funktioniert:

Betritt der User eine entsprechende Webseite, so werden die Schaltflächen 'Zurück' und 'Beenden' deaktiviert. Versucht man die Webseite zu schließen, so öffnet sich eine neue Webseite mit dem gleichen oder anderem Inhalt.

Meistens wird 'Mousetrapping' von Pornoseiten verwendet.


WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, User
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?