22.03.02 15:19 Uhr
 640
 

Womit hält man User auf Internetseiten fest? - Mit "Mousetrapping"

Das sogenannte 'Mousetrapping' ist eine hinterlistige Methode, Internetsurfer auf Webseiten 'festzuhalten'. Es ist eine Art Falle für die Computermaus, die wie folgt funktioniert:

Betritt der User eine entsprechende Webseite, so werden die Schaltflächen 'Zurück' und 'Beenden' deaktiviert. Versucht man die Webseite zu schließen, so öffnet sich eine neue Webseite mit dem gleichen oder anderem Inhalt.

Meistens wird 'Mousetrapping' von Pornoseiten verwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, User
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo ist per Leihmutter Vater von Zwillingen geworden
Berlin: Straße wegen verdächtiger Gasflasche in McDonald´s gesperrt
Regensburg: Wegen Fliegerbombe muss Gefängnis komplett evakuiert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?