22.03.02 14:55 Uhr
 775
 

Zuwanderungsgesetz beschlossen - Eklat im Bundesrat

Das Zuwanderungsgesetz der Bundesregierung ist heute im Bundesrat beschlossen worden. Allerdings sorgte das Abstimmungsverhalten von Brandenburg zum Gesetz für Tumulte.

Brandenburgs Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) hatte bei der Abstimmung für das Gesetz gestimmt. Von Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) gab es dagegen ein Nein zum Gesetz. Solch ein Abstimmungsverhalten gab es erst einmal im Bundesrat 1949.

Bundesratspräsident Wowereit erklärte das Gesetz nach der Abstimmung dann für gültig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Agent X
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Eklat, Bundesrat, Zuwanderung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
Brasilien: 27 Morde innerhalb von 24 Stunden in der Stadt Belem
Türkei versinkt immer tiefer im Wirtschaftschaos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?