22.03.02 14:08 Uhr
 3
 

J&J erwartet Sonderbelastung aus der Akquisition von Tibotec-Virco

Der Pharmakonzern Johnson & Johnson akquiriert die private belgische Biotechfirma Tibotec-Virco NV für 320,0 Mio. Dollar. In diesem Zusammenhang verbucht das Unternehmen eine Sonderbelastung von 145,0 Mio. Dollar für die Abschreibung von Forschungs- und Entwicklungskosten.

Die Übernahme soll im zweiten Quartal abgeschlossen werden. Der Sondereffekt verringert das Ergebnis des zweiten Quartals um 5 Cents je Aktie, wobei das Ergebnis vor Einmaleffekten in 2002 oder 2003 nicht beeinflusst wird.

Die Aktien stiegen in New York um 0,48 Prozent und schlossen bei 64,80 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sonde
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?