22.03.02 13:57 Uhr
 1.570
 

Auktion ohne Ausländer: Ältestes Foto der Welt für 450.000€ versteigert

Das Älteste Foto der Welt, das einen Stich aus dem 17. Jahrhundert zeigt, wurde jetzt bei Sotheby's versteigert.

Für nicht weniger als 450.000 € ging das Foto, von Joseph Nicéphore Niépce, an die französische Nationalbibliothek. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1825.

Die französische Nationalgalerie hatte Glück, denn für die Auktion waren keine ausländischen Gebote erlaubt. Das Foto wurde vorher zum nationalen Kulturgut erklärt, und darf Frankreich nicht mehr verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Foto, Auktion, Ausländer
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?