22.03.02 13:57 Uhr
 1.570
 

Auktion ohne Ausländer: Ältestes Foto der Welt für 450.000€ versteigert

Das Älteste Foto der Welt, das einen Stich aus dem 17. Jahrhundert zeigt, wurde jetzt bei Sotheby's versteigert.

Für nicht weniger als 450.000 € ging das Foto, von Joseph Nicéphore Niépce, an die französische Nationalbibliothek. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1825.

Die französische Nationalgalerie hatte Glück, denn für die Auktion waren keine ausländischen Gebote erlaubt. Das Foto wurde vorher zum nationalen Kulturgut erklärt, und darf Frankreich nicht mehr verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Foto, Auktion, Ausländer
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?