22.03.02 12:13 Uhr
 147
 

"Gastmahl des Meeres" - Traditionsgebäude ist gefährdet

Das Gebäude, in dem in Leipzig 1967 das erste Fisch-Restaurant der ehemaligen DDR eröffnet wurde, wird von akuter Einsturzgefahr bedroht.
Nachdem das Restaurant im Jahre 2000 endgültig geschlossen hat, wurde es sehr vernachlässigt.

1865 errichtet, hat das Haus im Laufe der Zeit sehr gelitten, Dachziegel sind heruntergekommen und die Bausubstanz ist sehr schlecht.
Doch ein Abriss des Eckhauses in der Pfaffendorfer Straße kommt für Experten nicht in Frage.

Der Grund dafür ist, dass die ganze Häuserzeile, an deren Anfang das denkmalsgeschützte Gebäude steht, indirekt zusammenhängt. Reißt man also das Haus ab, könnten die benachbarten Häuser der Reihe nach bis hin zum Zoo Schaden davontragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gefahr, Tradition
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?