22.03.02 11:48 Uhr
 1
 

Merck KGaA erwartet rückläufiges Ergebnis 2002

Das Pharma-Unternehmen Merck KGaA wird in 2002 ein rückläufiges Betriebsergebnis und ein einstelliges Umsatzwachstum ausweisen. Dies gab der Vorstandsvorsitzende Bernhard Scheuble auf der heutigen Hauptversammlung bekannt. Damit bestätigte er nochmals die Prognose von der Bilanzpressekonferenz im Februar.

Das Unternehmen werde sich sowohl mit Investitionen als auch mit der Besetzung von Stellen zurückhalten. Allerdings gäbe es aktuell keine Entlassungspläne für das Werk in Darmstadt.

Grund zu Optimismus gebe die Entwicklung der Produkte in der Pharma-Pipeline. Merck verfüge über viele und fortgeschrittene Medikamente in klinischer Entwicklung. Im Forschungsbereich sind weiter umfangreiche Investitionen geplant.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ergebnis
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Trainer bezeichnet Tennislegende Boris Becker als "größenwahnsinnig"
Neukölln: Völlig betrunkener Stadtrat in Auto eingeschlafen - Motor lief noch
Jamaika-Aus: SPD-Politiker regen nun Kenia-Koalition an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?