22.03.02 11:46 Uhr
 274
 

Notfall-System für das Internet geplant - alles muss nutzbar bleiben

Die The Internet Engineering Task Force (IETF) will ein Notfall-System für das Internet entwickeln. Es gilt dabei, Systeme wie Instant Messaging, Email Videostream sowie Datenbanken online zu halten, z.B. nach Katastrophen.

Nun soll ein Gremium klären, in wie weit man die Rahmenbedingungen und gegebenen Internet-Protokolle nutzen kann. So soll es im August diesen Jahres die ersten Richtlinien dafür geben.

Als ein wichtiger Punkt sieht Frad Baker (Gründer der IETF), das Zusammenführen vom TK- und Internetbereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, System, Notfall
Quelle: www.e-media.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?