22.03.02 11:45 Uhr
 233
 

Bürger gegen Mobilfunkanlagen - BVG hat entschieden

Als unbegründet abgewiesen hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe nun die Verfassungsbeschwerde eines Bürgers, dessen Grundstück in der Nähe einer Mobilfunkanlage steht und der dadurch einen Gesundheitsschaden befürchtet.

Mit der Verfassungsbeschwerde hatte der Beschwerdeführer gegen ein verwaltungsgerichtliches Urteil vorgehen wollen. Das Verwaltungsgericht hatte seine Klage auf Herabsetzung der Grenztwerte abgewiesen.

Zur Begründung hatte das Verwaltungsgericht darauf verwiesen, dass es an 'verlässlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen' fehle. Das BVG erklärte hierzu, der Staat sei nicht verpflichtet, gegen 'rein hypothetische Gefährdungen' vorzugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bürger, Mobil, Mobilfunk, BVG
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?