22.03.02 10:34 Uhr
 117
 

Hunde bissen 33-Jährige zu Tode - Der Besitzerin droht lebenslänglich

Der Besitzerin zweier Hunde, die eine 33-jährige Nachbarin zu Tode gebissen haben, droht jetzt eine lebenslängliche Haftstrafe wegen Mordes. Ihrem Ehemann droht ebenfalls eine Haftstrafe von bis zu vier Jahren; er war während der Tat nicht anwesend.

Die Geschworenen befanden die Besitzer für schuldig, schon allein wegen des Besitzes dieser 50 Kilogramm schweren blutrünstigen Tiere. Sie bissen die 33-jährige Nachbarin immer wieder.

Der Prozess im US-Staat Kalifornien dauerte 4 Wochen und zum ersten Mal werden Menschen wegen des Besitzes eines Tieres in einem Mordfall angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Besitzer, Besitz, lebenslänglich
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?