22.03.02 09:49 Uhr
 24
 

Erhöhte Krebsgefahr durch Umweltverschmutzung

Die American Cancer Society hat auf einem Treffen der Society of Toxicology Ergebnisse einer Untersuchung veröffentlicht, nach welchen das Krebsrisiko bei einer gleichzeitigen Einwirkung von Umweltschadstoffen und UV-Licht bei Mäusen stark ansteigt.

In der 77-tägigen Studie wurden Mäuse zur selben Zeit mit UV-Licht und PCB-haltiger Erde in Berührung gebracht. Bei diesen Tieren entstand ein nicht-melanomer Krebs in lichtgeschützten Körperteilen, dessen Heilungschancen schon relativ hoch sind.

Mäuse, die nur mit PCB in Kontakt kamen, entwickelten keinen Krebs.
PCB wurde in den späten 70ern verboten, ist aber immer noch in unserer Umwelt vorhanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pira2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Umwelt
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?