22.03.02 08:46 Uhr
 2.612
 

USA entfernen ihre "gefährlichen" Seiten aus dem Internet

Die US-Regierung hat nun allen Behörden die Anweisung erteilt, alle eigenen Seiten zu überprüfen und diese aus dem Internet zu nehmen, falls diese 'gefährliche' Informationen beinhalten.

Als gefährlich werden vor allem Informationen eingestuft, die Terroristen bei der Entwicklung und Verwendung von Massenvernichtungswaffen weiterhelfen könnten. Begründet wir der Schritt mit Hinweis auf den 11. September.

Die Behörden haben nun 90 Tage Zeit ihr Online-Angebot zu überprüfen und entsprechende Seiten zu melden. Dabei sollen auch Seiten überprüft werden, die zum Teil schon mehrere Jahre im Internet zu finden sind.


WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Gefahr, Seite
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD
München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Fußballstar Jamie Vardy stimmte für Ekelprüfung für seine Frau in Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?