22.03.02 08:46 Uhr
 2.612
 

USA entfernen ihre "gefährlichen" Seiten aus dem Internet

Die US-Regierung hat nun allen Behörden die Anweisung erteilt, alle eigenen Seiten zu überprüfen und diese aus dem Internet zu nehmen, falls diese 'gefährliche' Informationen beinhalten.

Als gefährlich werden vor allem Informationen eingestuft, die Terroristen bei der Entwicklung und Verwendung von Massenvernichtungswaffen weiterhelfen könnten. Begründet wir der Schritt mit Hinweis auf den 11. September.

Die Behörden haben nun 90 Tage Zeit ihr Online-Angebot zu überprüfen und entsprechende Seiten zu melden. Dabei sollen auch Seiten überprüft werden, die zum Teil schon mehrere Jahre im Internet zu finden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Gefahr, Seite
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?