22.03.02 08:46 Uhr
 2.612
 

USA entfernen ihre "gefährlichen" Seiten aus dem Internet

Die US-Regierung hat nun allen Behörden die Anweisung erteilt, alle eigenen Seiten zu überprüfen und diese aus dem Internet zu nehmen, falls diese 'gefährliche' Informationen beinhalten.

Als gefährlich werden vor allem Informationen eingestuft, die Terroristen bei der Entwicklung und Verwendung von Massenvernichtungswaffen weiterhelfen könnten. Begründet wir der Schritt mit Hinweis auf den 11. September.

Die Behörden haben nun 90 Tage Zeit ihr Online-Angebot zu überprüfen und entsprechende Seiten zu melden. Dabei sollen auch Seiten überprüft werden, die zum Teil schon mehrere Jahre im Internet zu finden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Gefahr, Seite
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?