22.03.02 09:04 Uhr
 136
 

Der Künstler Horst Janssen und die Frauen

Seine Verhältnisse sind gut dokumentiert – nicht nur in kleinen, liebevoll gezeichneten Nachrichten, sondern auch in seinem Werk, das nun in Oldenburg ganz im Zeichen seiner Beziehungen gezeigt wird.

Die Ausstellungsmacher haben sich an den Beziehungen langgehangelt – immerhin 13 standen zu dokumentieren an. Und herausgekommen sind Abhängigkeiten und Wandlungen des Zeichners, der niemals ohne Frauen leben wollte.


Seine Anziehungskraft auf Frauen bleibt indessen rätselhaft. Von all seinen Geliebten war immerhin eine zur Eröffnung der Ausstellung erschienen – und die meinte, Janssen sei „ungeheuerlich“ gewesen.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Künstler
Quelle: www.nordwest.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hanfplantagenfund
"Department S." oder "Jason King": Schauspieler Peter Wyngarde ist tot
Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?