21.03.02 22:58 Uhr
 88
 

Microsofts schlechter Partner: Gateway zog Linux vor

Peter Ashkin, ein ehemaliger Exec bei Gateway, sagte heute im Prozess gegen Microsoft, dass Gateways Entscheidung, Linux einzusetzen, für Microsoft eine Begründung war, Gateway als schlechten Partner zu betrachten.

Fade, ein senior VP bei Microsoft, habe sich nicht festlegen wollen, als Ashkin 1999 telefonisch nachfragte, ob Gateway höhere Preise zahlen müsste als vergleichbare Konkurrenten.

Ashkin sagte auch, Microsoft habe gedroht, Windows-Lizenzen zu beenden, falls Gateway nicht gleichzeitig Office auf die PCs lade.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Partner, Linux
Quelle: quote.bloomberg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?