21.03.02 22:57 Uhr
 40
 

Menopause oft zu spät erkannt

In einer Umfrage wurde jetzt herausgefunden, dass ca. 50% aller Frauen länger als ein Jahr benötigen, um die Symptome der Menopause richtig einzuordnen und zum Arzt gehen.

Die Symptome sind Hitzewallungen, nächtliche Schweißausbrüche, Gemütsschwankungen und sexuelle Unlust.

Werden diese nicht ausreichend oder zu spät behandelt, steigt das Risiko, an einem zu hohen Cholesterinspiegel, Alzheimer oder Osteoporose zu erkranken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pira2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Menopause
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?