21.03.02 22:49 Uhr
 10
 

Innogy stimmt intern der RWE-Übernahme zu

Heute sickerte aus Insider-Kreisen durch, dass der britische Stromversorger Innogy das Übernahme-Angebot von der RWE akzeptieren wird. Der Kaufpreis liegt in einer Höhe von 3,1 Milliarden Pfund, umgerechnet sind das etwa fünf Milliarden Euro.

Die RWE wird auch die zwei Milliarden Euro Schulden des britischen Konzerns übernehmen. RWE und Innogy wollten sich aber bislang dazu nicht konkret äußern.
Die Kurse beider Unternehmen stiegen heute an, Innogy mit 3,08 % und RWE mit 1,63 %.

Neben der RWE hat auch E.ON in Großbritannien ein heisses Eisen im Feuer, sie stehen kurz vor der Übernahme von Powergen, die etwa 8,2 Milliarden Euro kosten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, RWE
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?