21.03.02 22:17 Uhr
 342
 

Heilung von Tinnitus durch Gehirntraining möglich

Wissenschaftler von der Universität Heidelberg haben herausgefunden, dass Tinnitus mit Hilfe von Gehirntraining geheilt werden könnte.
Um sicher zu gehen, müssen jedoch erst umfangreichere Tests durchgeführt werden.

Hauptbestandteil der Therapie ist die Stimulation von geschädigten Hirnregionen im Auditory Cortex.
Genau darin liegt aber auch die Gefahr, weitere Hirnregionen zu schädigen.

Tinnitus ist eine Schädigung des Gehörs, die andauerndes Brummen oder Pfeifen im Ohr mit sich bringt. Etwa ein Prozent der Menschheit wird durch diese Krankheit beeinträchtigt, die durch eine Überlastung des Gehörs hervorgerufen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pira2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Heilung
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Fed-Cup-Team bleibt in Weltgruppe - Görges verhindert Abstieg
Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?