21.03.02 22:02 Uhr
 485
 

Ministerpräsident redete Unsinn: Er dachte, das Micro wäre aus

Der derzeit amtierende EU-Ratsvorsitzende José Maria Aznar hatte gerade eine Rede vor dem Europaparlament in Brüssel beendet, da ließ Aznar noch eine Bemerkung fallen, die sicher nicht für das Publikum bestimmt war.

'Was ich für einen Unsinn da gerade abgelassen habe', sprach er nach dem Vortrag so vor sich hin, ging davon aus, dass das Mikrofon abgeschaltet war.
Am Abend brachten Radio und TV immer wieder diesen Abschnitt der Aznar-Rede.

Sehr peinlich dieser sicher ungewollte Lapsus des spanischen Ministerpräsidenten. Nur auf welchen Absatz seines Rede-Inhalts er so für sich enttäuscht verwies, blieb unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LUCKYBULL
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Ministerpräsident, Unsinn
Quelle: dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geplatzter Prozess: Bill Cosby will auf Tour über sexuellen Missbrauch sprechen
China: Mann zeigt bei Polizeikontrolle plump gefälschte CIA-Dienstmarke vor
Fußball: Deutschland spielt 1:1 gegen Chile in Confed Cup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?