21.03.02 17:58 Uhr
 38
 

"Abendzeitung" wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte verklagt

Die Eltern der ermordeten Vanessa haben gegen die Münchner 'Abendzeitung' eine Klage eingereicht. Die Zeitung hat die Persönlichkeitsrechte durch eine Falschmeldung verletzt.

Die Überschrift des Artikels lautete: 'Der schreckliche Verdacht: War es der kleine Bruder?' Nun wollen sie eine Richtigstellung auf der Seite 1, ansonsten wird die Zeitung auf eine fünfstellige Summe verklagt.

Derzeit versuchen sie, sich außergerichtlich zu einigen. Wie der Stand der Verhandlungen ist, darüber ist nichts bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Persönlichkeit, Abendzeitung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar
Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?