21.03.02 17:58 Uhr
 38
 

"Abendzeitung" wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte verklagt

Die Eltern der ermordeten Vanessa haben gegen die Münchner 'Abendzeitung' eine Klage eingereicht. Die Zeitung hat die Persönlichkeitsrechte durch eine Falschmeldung verletzt.

Die Überschrift des Artikels lautete: 'Der schreckliche Verdacht: War es der kleine Bruder?' Nun wollen sie eine Richtigstellung auf der Seite 1, ansonsten wird die Zeitung auf eine fünfstellige Summe verklagt.

Derzeit versuchen sie, sich außergerichtlich zu einigen. Wie der Stand der Verhandlungen ist, darüber ist nichts bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Persönlichkeit, Abendzeitung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
Saudi-Arabien: 15 Todesurteile für mutmaßliche Iran-Spione
Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?