21.03.02 17:38 Uhr
 1.833
 

Handynummer hinter der Windschutzscheibe schützt vor Abschleppkosten

Das Karlsruher Verwaltungsgericht hat in einem Urteil entschieden, dass ein Autofahrer nicht die Abschleppkosten für sein Auto übernehmen muss, wenn er seine Telefonnummer hinter die Windschutzscheibe steckt und dort auch zu erreichen ist.

Im verhandelten Fall hatte ein Autofahrer sein Auto auf einem Behindertenparkplatz abgestellt. Die Politessen müssten allerdings nur einen Versuch unternehmen, den Fahrer zu erreichen und dieser müsste sein Fahrzeug dann unverzüglich entfernen können.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Windschutzscheibe
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: 43 Verletzte bei Schulbusunfall in Eberbach
Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?