21.03.02 17:25 Uhr
 18
 

Scheingeschäfte bei Advanced Medien

Wie die Advanced Medien AG heute mitteilte, hat das Gutachten eines Wirtschaftsprüfers ergeben, dass einige in den Jahren 1999 und 2000 verbuchten Filmverkäufe unwirksam sind.

Der Gesamtumfang liegt den Angaben zufolge bei 39 Mio. Euro.

Dies hat die Neuaufstellung der Jahresabschlüsse 1999 und 2000 der Advanced Medien AG und von weiteren Konzerngesellschaften zur Folge. Damit verändert sich auch die Ausgangslage für den Jahresabschluss 2001. Die Gewinn- und Verlust-Rechnung des Konzernabschlusses des Jahres 2001 ist hiervon voraussichtlich nicht wesentlich betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medium, Schein
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?