21.03.02 17:14 Uhr
 168
 

"Quecksilber-Regen" an den Polen gefährdet Nahrungskette

Nach dem langen Winter an den Polen ereignet sich durch den polaren Sonnenaufgang ein atmosphärischer Quecksilber-Niederschlag auf den Schneefeldern, die Ihre jährliche 300 t Quecksilber-Fracht mit der Schneeschmelze in die Ozeane entladen.

Die dort vorliegende Form des Quecksilbers ist laut dem kanadischen Forscher Lindberg auch bioverfügbar, d.h. es wird von Mikroorganismen aufgenommen und wirkt damit am Anfang der Nahrungskette.

Die abnehmende Ozonschicht und die abschmelzenden Polarkappen begünstigen diesen Effekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, Polen, Regen, Nahrung, Quecksilber
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?