21.03.02 16:41 Uhr
 39
 

SMS diktieren statt tippen

IBM stellt auf der Cebit einen Compaq IPAQ vor, dem man die SMS diktieren kann. Anschließend lässt sich die diktierte SMS mit einem Funkmodul zum gewünschten Empfänger senden.

Die Aufnahme erfolgt per Mikrofon und der erkannte Text wird zuerst angezeigt und lässt sich dann noch abändern bevor man ihn sendet. So lassen sich zum Beispiel Kino oder Barnamen noch hinzufügen, die nicht erkannt worden sind.

Der Wortschatz des PDA beträgt einige hundert Wörter aus dem gängigen Wortschatz von SMS'lern. Als Grudlage dient eine light-version der ViaVoice-Engine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blatti
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: SMS
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?