21.03.02 16:22 Uhr
 53
 

US-Häftling möchte Nachwuchs per Post zeugen und klagt vor Gericht

William Gerber, der wegen verschiedener schwerer Vergehen zu einer lebenslangen Haft in den USA verurteilt worden ist, will sein Recht, sich Fortpflanzen zu dürfen, einklagen.

Gestern trug der Häftling seine Argumente dem Bundesberufungsgericht vor. Da Gerber keinen Besuch der Ehefrau bekommen darf, möchte er seinen Samen mit der Post zur Ehefrau schicken.

Richter Ronald Gould sah kein grundsätzliches Recht, sich während der Haftzeit fortzupflanzen. In Sacramento entschied schon ein Bundesgericht gegen den Häftling, der daraufhin in Berufung ging.


WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Post, Häftling, Nachwuchs
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?