21.03.02 16:18 Uhr
 9
 

Lehman Brothers senkt Prognosen für AOL Time Warner, Aktie fällt

Das Analystenhaus Lehman Brothers Holdings Inc. hat am Donnerstag seine Umsatz- und EBITDA-Prognose für den weltgrößten Medienkonzern AOL Time Warner Inc. gesenkt, was auf Bedenken im Bereich Internet-Werbung bei America Online zurückgeführt wird.

Laut Analystin Holly Becker lag der ursprünglichen Prognose für 2002 (5-8 Prozent Umsatzwachstum und 8-12 Prozent EBITDA-Wachstum) das schlechteste Szenario zugrunde. Nun wurde die Prognose jedoch weiter gesenkt. Ein erwarteter Umsatz von 41,4 Mrd. Dollar entspricht demnach einem Wachstum von lediglich 5,6 Prozent. Das EBITDA soll 10 Mrd. Dollar betragen, was ein Plus von 7,3 Prozent bedeutet.

Für das erste Quartal rechnet Becker mit ebenfalls schwächeren Ergebnissen. Der Umsatz wird nun bei 9,4 Mrd. Dollar erwartet, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 0,8 Prozent bedeutet, das EBITDA wird auf nur noch 2,0 Mrd. Dollar geschätzt, was einem Zuwachs von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresergebnis entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Prognose, Warner, Lehman Brothers
  Den kompletten Artikel findest du hier!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?