21.03.02 12:15 Uhr
 39
 

Siemens will bei UMTS-Handys eine Zusammenarbeit mit Motorola

Da Infineon zur Zeit Probleme damit hat, neue Chips für die UMTS-Handys zu entwickeln, sucht Siemens nun neue Kooperationspartner. Es sieht so aus, als wenn man in Zukunft mehr auf Motorola setzt. Die Verhandlungen zwischen ihnen laufen bereits.

Motorola hatte bereits vor einem Monat ein serienreifes UMTS-Handy vorgestellt.

Volker Jung aus dem Siemens-Vorstand bestätigte, dass man mit einem weiteren Chip-Lieferanten schon sehr weit in den Verhandlungen gekommen sei.

Konkret zu Motorola wollte er sich allerdings nicht äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Motor, Siemens, Zusammenarbeit, UMTS, Motorola
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?