21.03.02 11:28 Uhr
 101
 

Deutsche Post: UPS-Klage durch Europäisches Gericht abgewiesen

Einen gerichtlichen Erfolg konnte dieser Tage die Deutsche Post bekannt geben.Das Europäische Gericht in Luxemburg hatte am Mittwoch eine UPS-Klage gegen die Europäische Kommission abgewiesen. Dabei ging es um die Genehmigung des Anteils-Erwerbs der Deutschen Post World Net an DHL International.

Hintergrund der Klage war eine Beschwerde von UPS mit der Behauptung, die Deutsche Post hätte den zuvor bereits genehmigten Erwerb der Beteiligung an DHL unzulässig aus Monopolgewinnen finanziert. Diese Beschwerde hatte die Kommission in vollem Umfang zurückgewiesen. Gegen die Zurückweisung der Beschwerde hatte UPS geklagt. Das Europäische Gericht hat heute die Rechtsauffassung der Kommission und der Deutschen Post bestätigt so die Mitteilung der Deutschen Post weiter.

Der Bonner Konzern hat einen Anteil von rund 51 Prozent an DHL International, dem weltweit führenden Express-Dienstleister. Die Deutsche Post wird des Weiteren im laufenden Geschäftsjahr - rückwirkend zum 1. Januar - DHL International in ihrem Konzernabschluss 2002 voll konsolidieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Gericht, Klage, Post, Deutsche Post
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?